PM vom 19.02.2018: Leipziger Medienpreisträger: Freude über Freilassung von Deniz Yücel - Sorge um Ahmet Altan

Leipzig, der 19. Februar 2018. Die Freilassung des deutsch-türkischen Journalisten und Träger des "Preises für die Freiheit und Zukunft der Medien 2017" Deniz Yücel hat auch bei der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig für Erleichterung und Freude gesorgt.

Getrübt wurde die Freude jedoch, als wenige Stunden später bekannt wurde, dass Ahmet Altan - 2009 mit dem "Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien" ausgezeichnet - mit seinem Bruder und vier weiteren Angeklagten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurde.

"Dass Deniz Yücel nach mehr als einjähriger Untersuchungshaft nun auf freiem Fuß ist und die Türkei verlassen konnte, zeigt, dass die dauerhafte Aufmerksamkeit, die die Öffentlichkeit seinem Schicksal widmete, in diesem Fall gewirkt hat", erklärte Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Medienstiftung und Direktor Stiftungen der Sparkasse Leipzig.

"An der grundsätzlichen Situation der Pressefreiheit in der Türkei ändert der glückliche Ausgang für Deniz Yücel leider nichts", so Seeger mit Verweis auf die lebenslangen Haftstrafen weiter: "Diese Urteile sind ein Beweis dafür, dass die einstmals unabhängige türkische Justiz inzwischen zum Befehlsempfänger präsidialer Willkür mutiert ist: Wir sichern Ahmet Altan und allen in der Türkei aus politischen Gründen inhaftierten Journalisten, Medienschaffenden und Künstlern weiterhin unsere ungeteilte Solidarität zu." Inzwischen sei es wohl treffender, von Abschaffung als von Bedrohung der Pressefreiheit in der Türkei zu sprechen.

Deniz Yücel, Türkei-Korrespondent der Welt-N24-Gruppe, war 2017 gemeinsam mit der türkischen Autorin und Journalistin Asli Erdogan mit dem "Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien" ausgezeichnet worden. Für Yücel hatte seine Schwester Ilkay den Preis in Leipzig entgegengenommen. Ahmet Altan erhielt 2009 den Preis der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig.

Nach dem Putschversuch gegen Staatspräsident Erdogan im Jahr 2016 war er - ebenso wie sein Bruder Mehmet Altan - verhaftet worden, weil er in Verbindung zu dem muslimischen Geistlichen Fethullah Güllen gestanden haben soll, den die türkischen Behörden für den Putsch im Juli 2016 verantwortlich machen.

Neben Ahmet Altan (2009) und Deniz Yücel (2017) haben in den vergangenen Jahren auch die türkischen Journalisten Nedim Sener (2015) sowie Can Dündar und Erdem Gül (2016) den "Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien" erhalten.

Hinweis für Journalisten:

Hintergründe zu Ahmet Altan finden Sie im Video zur Preisverleihung 2009 unter diesem Dropbox-Link. (Gesamtlänge 15 Minuten, die Preisverleihung an Ahmet Altan ist ab Minute 9:12 dokumentiert).

Auf der Internetseite der Medienstiftung finden Sie weitere Informationen zu den Preisverleihungen an Ahmet Altan, Deniz Yücel und Asli Erdogan, Nedim Şener sowie Can Dündar und Erdem Gül

Die Materialien dürfen unter Benennung der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig verwendet werden.






Preisträger:
2017 - Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien
2009 - Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien