PM vom 25.06.2019: "Einer der schönsten Namen, mit denen man sich schmücken kann"

Medienstiftung verleiht den Günter-Eich-Preis 2019 an Hörspiel-Duo Andreas Ammer und FM Einheit

Leipzig, der 25. Juni 2019. Am heutigen Dienstagabend wurde in Leipzig der Günter-Eich-Preis 2019 an das Autorenduo Andreas Ammer und FM Einheit (bürgerlich: Franz-Martin Strauß) verliehen. Mit dem Preis ehrt die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig alle zwei Jahre Hörspielautoren, die mit ihren Radio-Arbeiten das Repertoire der Gattung Hörspiel vielgesichtig und stetig erweitert haben. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

"Andreas Ammer und FM Einheit haben sich zu einem - man könnte sagen - kongenialen Duo entwickelt", so Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig, über die Preisträger. "Das Duo hat - so beschrieb es unsere Jury - das Hörspiel 'befreit', sie haben diese Kunstform für Theatersäle und Konzertarenen erschlossen. In der über 65-jährigen Geschichte des 'Hörspielpreises der Kriegsblinden' sind Ammer und FM Einheit die einzigen Autoren überhaupt, die den Preis zweimal gewinnen konnten", so Seeger weiter: "Dies mag ein Beleg dafür sein, wie richtig die Entscheidung unserer Jury war, dieses Lebenswerk zu ehren."

"Der Name Günter Eich ist einer der schönsten, mit denen man sich in der Hörspielszene schmücken kann“, freute sich Andreas Ammer im Rahmen der Preisverleihung: Zweifelsohne sei man anders sozialisiert als Günter Eich, zu dessen Lebzeiten das Radio ein Medium des Wortes war: "Ich war Neubauten-Hörer, das war meine Ausbildung." Für FM Einheit bedeutet der Preis auch die Chance, weiterzumachen: "Er zeigt, dass wir weiterhin bieten, was gefragt ist." Er habe es "charmant" gefunden, das Hörspiel aus dem Studio herauszuholen und es auf die Bühne zu stellen: "Mit einem Gegenüber ergibt sich eine ganz andere Energie als im Studio", so FM Einheit im Gespräch mit Moderator Thomas Bille, der durch die Preisverleihung führte.

Andreas Ammer und FM Einheit produzieren seit mehreren Jahrzehnten gemeinsame Hörspiele für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland sowie darüber hinaus als Auftragsarbeiten für renommierte deutsche Bühnen wie das Bayerische Staatsschauspiel oder die Oper Bonn.

Die Jury des Günter-Eich-Preises ehrt nun das gemeinsame Gesamtwerk von Andreas Ammer und FM Einheit. Zur Jury gehörten: Wolfgang Schiffer (Vorsitz), Linde Rotta, Dr. Gaby Hartel, Elmar Krekeler und Heinrich Vogler.

Zu den Preisträgern:

Andreas Ammer, geboren 1960 in München, ist Autor und Journalist. Seit 2003 arbeitet er als Realisator der ARD-Literatursendung "druckfrisch" und produzierte daneben zahlreiche Hörspiel- und Theaterproduktionen, zumeist mit FM Einheit.

FM Einheit wurde 1958 in Dortmund geboren und arbeitet als Komponist, Musiker und Musikproduzent. Seit 1979 war er als Musiker in verschiedenen Formationen aktiv, seit Anfang der 1980er Jahre ist er Perkussionist und Mitglied der "Einstürzenden Neubauten". Daneben legte er zahlreiche Hörspielarbeiten, vor allem gemeinsam mit Andreas Ammer, vor.

Zum Preis:

Der von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig zum sechsten Mal ausgeschriebene Günter-Eich-Preis richtet sich an Autorinnen und Autoren, die dem Radiogenre "Hörspiel" ein Oeuvre von inhaltlicher und formaler Kompetenz gewidmet haben. Er wird im jährlichen Wechsel mit dem Axel-Eggebrecht-Preis für das Radio-Feature verliehen. Bisherige Preisträger waren Alfred Behrens (2007), Eberhard Petschinka (2009), Hubert Wiedfeld (2011), Jürgen Becker (2013), Ror Wolf (2015) sowie Friederike Mayröcker (2017).


Preisträger:
2019 - Günter-Eich-Preis
2019 - Günter-Eich-Preis