PM vom 27.01.2012: "Axel-Eggebrecht-Preis" 2012 an Friedrich Schütze-Quest

"Axel-Eggebrecht-Preis" 2012 an Friedrich Schütze-Quest

Leipzig. Die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig vergibt am Samstagabend den mit 10.000 Euro dotierten "Axel-Eggebrecht-Preis" 2012 an den Feature-Autor Friedrich Schütze-Quest.

Schütze-Quest, der "Weltreisende des Radio-Features", überzeugte die Jury mit seinen unverwechselbaren Reportagen wie „Hallo Erde. Hier ist der Mond.“ aus zahllosen Ländern. Seine Arbeit steht in der Tradition der großen Auslandsreportagen, die mehr sein wollen als bloße Momentaufnahmen von Krisen und Katastrophen. Schütze-Quests Hunger nach gut erzählten Geschichten und Informationen kennzeichnen seinen Weg.

Von sich selbst sagt er: "Ich bin kein James Bond. Ich bin kein Abenteurer." Sein gefährlichstes Erlebnis während seiner Auslandsreportagen: "Ich habe einen Fuß nach Nordkorea gestellt und wäre fast erschossen worden."

Der von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig zum dritten Mal verliehene "Axel-Eggebrecht-Preis" richtet sich an Autorinnen und Autoren, die dem Radiogenre „Feature“ ein Oeuvre von inhaltlicher und formaler Kompetenz gewidmet haben. Er wird im jährlichen Wechsel mit dem Günter-Eich-Preis verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die Preisverleihung findet im Anschluss an die diesjährige Radiowerkstatt Feature statt. Experten aus ganz Europa, den USA und China diskutieren auf dem Mediencampus Villa Ida die Zukunft des Features in der digitalen Welt. Aktuelles hierzu finden Sie unter:

http://think-tank-leipzig.blogspot.com.


Preisträger:
2012 - Axel-Eggebrecht-Preis