Veranstaltung in Wermsdorf

zum 100. Jahrestag des Endes des 1. Weltkrieges und zum 205. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig
am 19. Oktober 2018 auf Schloss Hubertusburg, Wermsdorf

Zur Veranstaltung anlässlich des 205. Jahrestages der Völkerschlacht bei Leipzig laden die Stiftungen der Sparkasse Leipzig am Freitag, 19. Oktober 2018 nach Schloss Hubertusburg bei Wermsdorf ein.

An diesem Tag steht vor allem die deutsch-französische Geschichte im Mittelpunkt: Von der „Erbfeindschaft“ der beiden europäischen Völker, die sich im Zuge der napoleonischen Herrschaft entzündete und im Laufe zweier Jahrhunderte immer neue Kriege anheizte, bis zur Aussöhnung nach dem II. Weltkrieg lässt sich die Geschichte der benachbarten Völker zeichnen. Sie ist ein Beispiel dafür, wie wir aus der Historie lernen und europäische Integration vorantreiben können – die europäischen Völker bilden eine „Schicksalsgemeinschaft“.

Wermsdorf und Schloss Hubertusburg wurden dabei mit Bedacht als Veranstaltungsort ausgewählt: Die kurfürstliche, später königliche Jagdresidenz Hubertusburg ist ein Ort des Friedens ebenso wie ein Ort des Krieges. Hier wurde 1763 zwischen Preußen, Österreich und Sachsen der „Frieden von Hubertusburg“ geschlossen, der den Siebenjährigen Krieg auf deutschem Gebiet beendete. 50 Jahre später, im Zuge der antinapoleonischen Befreiungskriege und insbesondere vor und nach der Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813, war Hubertusburg mehrfach Lazarett für sächsische, für französische, wohl auch für russische Soldaten: Tausende Opfer dieser Zeit liegen hier begraben. Überdies ist Hubertusburg Gründungsort des „Militär-St.-Heinrichs-Ordens“: Kurfürst Friedrich August II., rief ihn anlässlich seines 40. Geburtstages 1736 ins Leben – als höchste Auszeichnung für militärische und kriegerische Verdienste im Kurfürstentum und späteren Königreich Sachsen.

Wie beim Gedenktreffen europäischer Fürstenhäuser anlässlich des 200. Jahrestages der Völkerschlacht 2013 in Leipzig und Rötha werden erneut zahlreiche Ehrengäste, darunter die Teilnehmer des Symposiums "Schicksalsgemeinschaft" sowie Mitglieder europäischer Fürstenhäuser, zur Veranstaltung der Sparkassenstiftungen erwartet.

Zum Programm am 19. Oktober 2018